Bergkristall, Generatorkristall

6,50 

1 vorrätig

Vergleichen
Artikelnummer: B7 Kategorien: ,

Beschreibung

Der Generatorkristall hat eine zentrierte Spitze, ähnlich wie die Spitze eines Kirchturms. Im Idealfall sind seine sechs Seiten gleichmäßig ausgeprägt. Der Generatorkristall vermag sehr gut, Energie zu bündeln und zu lenken, deshalb wird er in der Körper-Energiearbeit eingesetzt, aber auch in Orgoniten und Chembustern.

Weitere wichtige Bergkristallformen:

Projektorkristalle: Bezeichnung für besonders klare Generatorkristalle

Doppelender: Eine Spitze an jedem Ende. Sie werden in erster Linie zum Überbrücken und Heilen eingesetzt, auch um Energiekreise zu legen.

Phantomquarze: Kristalle mit sichtbarer Waschtumsphase, durch Ablagerung eines Elementes in einer Bestimmten Zeit des Kristallwachstums, oft Chlorit zum Beispiel. Sie stehen für die Überwindung einer Lebensaufgabe bzw. Wachstum über eine Grenze hinaus.

Selbstheilerkristalle/Harmoniequarze: sie verfügen über einen Bruch der wieder geheilt ist, indem eine neue Spitze heranwuchs.

Skelettquarze, Elestiale: Sie sind besonders wertvoll, da sie mit dem Urwissen in Verbindung stehen. Sie sehen garnicht so ebenmäßig aus da die Kanten stärker ausgeformt sind, während die Flächen in sich eingesunken bleiben.

Dow-Kristalle: Sie sind recht selten und teuer und weisen in der Spitze eine bestimmte Reihenfolge der Seiten-Kantenlänge auf (3-7-3-7-3-7)

Speicherkristalle: Hüterkristalle des Wissens, sie enthalten kleinste Dreiecke auf den Flächen der ausgebildeten Spitze, in denen Informationen gespeichert sind.

(Es gibt noch viele weitere Ausformungen, zum Beispiel Tabulatur- Mediale- Sammel- Abzieher- Laser- Fenster- Nadel-Quarze.)

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Bergkristall, Generatorkristall“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.