Lebensberatung, Ritualarbeit, geistiges Arbeiten, Lichtarbeit am Körper

Eine gesunde Seele ist Voraussetzung für einen gesunden Körper und gesunden Geist. Die drei Aspekte Körper, Geist und Seele sind untrennbar miteinander in Wechselwirkung und sollten stets als Ganzes bei allen Herausforderungen des Lebens betrachtet werden.

Das Ziel meiner Beratung und begleitenden Anwendungen ist, dem Ratsuchenden in die Bewusstmachung und schließlich in die Eigenverantwortung zu führen. Menschen, die nach einfachen „Lösungen“ oder Wunderheilung suchen, gehen oft den Weg in neue Abhängigkeiten. Entwicklung bedeutet Arbeit, die kann, darf und kann niemand einem anderen abnehmen. Hilfreich zur Seite stehen, ein Stück des Weges begleiten, das ist meine Aufgabe. Meine Arbeit umfasst das Gespräch, begleitet von Achtsamkeitstraining, evtl.  Ritualarbeit, Anwendungen im feinstofflichen Bereich und auch Massagen am Körper können zum Einsatz kommen, ganz individuell.

Klang1

Rituale sind ein hilfreiches Werkzeug, gewünschte Veränderungen zu initiieren, oder ein Vorhaben zu bekräftigen. Jedermann bekannte gebräuchliche Rituale sind zum Beispiel Hochzeiten und andere Lebensabschnittsfeiern, die in unterschiedlichster Variation gefeiert werden. Rituale dienen dazu, dem Ereignis, oder einer Absicht einen gewissen Raum zu geben. ALLES IST ENERGIE und deshalb hat auch alles eine Wirkung auf das morphogenetische Feld.

dav

Seelenarbeit mit Baumwesen: Neben meiner Liebe zu den Steinen ist auch die Liebe zu den Pflanzenwesen in meinem Leben und Wirken von großer Bedeutung. Ganz besonders gilt das für Bäume. Ihre positive Wirkung auf die menschliche Gesundheit ist lange bekannt und wurde in jüngerer Vergangenheit auch wissenschaftlich erforscht. Dieses Gebiet wird uns in den kommenden Jahrzehnten noch erstaunliche Erkenntnisse bescheren, da bin ich ganz sicher. Ich nutze die Kraft der Baumwesen auch in meiner Arbeit, falls seitens des Klienten Interesse und Offenheit besteht.

Lichtarbeit, Chakrapflege, energetische Aufrichtung: Glücklicherweise wird das Thema Feinstofflichkeit seit einigen Jahren durch neue wissenschaftliche Methoden endlich aus der esoterisch verklärten Schmuddelecke geholt. Menschen wie Klaus Volkamer, der mit objektiven Methoden arbeitet und messbare sowie überprüfbare Beweise erbringt, sind hier wichtige Wegbereiter eines dringend erforderlichen erweiterten Weltbildes – ebenso übrigens wie Michael Gienger, der mit seiner wissenschaftlichen Herangehensweise der Steinheilkunde die verdiente Glaubwürdigkeit verlieh.

Daß wir über unseren festen Körper hinaus über feinstoffliche Hüllen verfügen, ist übrigens für jeden Menschen ganz einfach festzustellen: Wer kennt nicht das unangenehme Gefühl, wenn uns ein Mensch „zu nah“ kommt. Dann überschreitet er die Grenze des Emotionalkörpers. Das ist normalerweise nur besonders vertrauten Personen erlaubt. Auch der Aufenthalt in großen Menschenmassen ist vielen Menschen unangenehm und nur eine gewisse Zeit gut zu ertragen. Danach haben wir oft das dringende Bedürfnis zu duschen.

Auf unsere feinstofflichen Körper genauso acht zu geben wie auf den festen Leib, das ist für viele von uns noch ungewöhnlich. Wer es jedoch mal eine Zeit lang probiert – beispielsweise mit regelmäßiger Chakrapflege – wird erstaunliche Ergebnisse erzielen, was den eigenen Energiehaushalt angeht.

Teich

Über mich:

Als relativ junge Mutter von vier Kindern war mein Leben früh erfüllt vom wunderbaren Abenteuer der Elternschaft mit all ihren Aufgaben und Freuden. In Kombination mit meiner Liebe zur Musik erwuchs 2001 meine erste berufliche Selbstständigkeit als Musiklehrerin, der ich bis heute an zwei Nachmittagen in der Woche nachgehe. Mit dem Flüggewerden meiner größeren Kinder und der damit gewonnenen freien Zeit kristallisierte sich meine zweite Berufung heraus. Ich knüpfte in Form von alternativen Heilmethoden und Massagetechniken an meine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellte in der Jugendzeit an Ich erlernte die Anwendung der Metamorphische Methode, die Dorn-Breuß-Therapie, energetische Wirbelsäulenaufrichtung und einiges mehr, während ich nebenher bei Claudia Hempler-Gödeke die Healing-Ausbildung absolvierte. Doch mein bester Lehrer war zweifelsohne das Leben selber, das mich mehrmals vor starke Herausforderungen stellte, so dass ich heute in der Lage bin, gerade Menschen in lebensverändernden Zeiten hilfreich zur Seite zu stehen und meinen Erfahrungsschatz weiter zu geben.

2012: Quantenheilungsseminar, Matrix 2 Point bei Ute Schumacher

2012: Metamorphische Methode und Heilung der 12 Geisteskräfte bei Ute Schumacher

2013-2015. Healing-Ausbildung bei Claudia Hempler-Gödeke

2013: energetische Wirbelsäulenaufrichtung bei Ute Schumacher

2014/2015: Dorn-Breuß-Therapie Basis-Lehrgang und Aufbau-Seminar bei Andrea von Swiontek (Lebensblüte Hannover)

2016: Basic-Seminar Lomi Lomi Nui bei Lomi Mare in Barienrode

Hinweis:

Meine Gespräche und Anwendungen sind weder Ersatz für einen Arztbesuch, noch stelle ich Diagnosen oder verabreiche Medikamente, Bachblüten oder ähnliches. Bei Beschwerden kontaktieren Sie bitte einen Arzt oder Heilpraktiker. Ich gebe keine Heilsversprechen. Meine Arbeit besteht darin, den Klienten dabei zu unterstützen, einen wahrhaftigen und selbstbestimmten Lebensweg einzuschlagen und infolge dessen, die eigenen Selbstheilungskräfte zu aktivieren. (Gesina Fernandes Sampaio)